Oed und Bienenfeld siegen in Frankfurt

SSC-Dominanz vor 2300 Teilnehmern
Lisa Oed und Aaron Bienenfeld haben dem Frankfurter Silvesterlauf ihren Stempel aufgedrueckt. Waehrend ihre Vereinskameraden vom SSC Hanau-Rodenbach mit zahlreichen Erfolgen auf der profilierten Waldstrecke in Oberrodenbach aufhorchen liessen, gingen Oed und Bienenfeld bei Hessens groesstem Silvesterlauf gemeinsam mit 2300 weiteren Teilnehmern auf die flache Zehn-Kilometer-Distanz. Dort reichten der 18-jaehrigen Doppel-Europameisterin Lisa Oed 36:19 Minuten, um die Frauen-Gesamtwertung vor Sophie Burckhardt (LG Friedberg-Fauerbach/38:13 Minuten) und Lena Ritzel (Marburg/38:28 Minuten) zu gewinnen.
Aaron Bienenfeld lief trotz der hochkaraetigen Konkurrenz durch 10000-Meter-Bahnlauf Hessenmeister Tilahun Babsa (Spiridon Frankfurt), den Ultramarathon-Spezialisten Florian Neuschwander (Spiridon Frankfurt) und Junioren-WM-Starter Marvin Heinrich (Wiesbadener LV) nur bis Kilometer drei inmitten der Spitzengruppe, um sich dann abzusetzen. „Ich habe gemerkt, dass die anderen deutlich mehr investieren mussten als ich“, so Bienenfeld. Nach 15:05 Minuten zur Halbzeit bei Kilometer fuenf standen die Zeichen in Richtung neuer Bestzeit, doch auf den Waldwegen zwischen Kilometer sieben und neun hatte der Regen vom Vortag fuer tiefen Boden gesorgt, so dass einige Sekunden liegen blieben. „Im Stadion halte ich das Tempo beim Bahnlauf sicher in Richtung 30:00 Minuten durch“, erklaerte der ab Mitte Januar in den USA studierende SSC-Athlet, der letztlich in 30:38 Minuten acht Sekunden ueber seinem Hausrekord blieb, aber sicher vor Babsa (30:47 Minuten) und Neuschwander (30:50 Minuten) gewann.
M50-Athlet Markus Riefer (SSC) belegte in 36:20 Minuten den zweiten Platz, sein Vereinskamerad Karl Wandukwa lief als Vierter der U18 die zehn Kilometer in 38:21 Minuten. Bei den Frauen ueberzeugte Dr.Sevim Haass als W40-Siegerin in 42:10 Minuten.