Doppelsieg für Abele, Winter mit Marathon

Die 34.Auflage der zehn Meilen durch den Licher Wald dominierten Lukas und Marius Abele. Die beiden Nationalkader-Athleten des SSC Hanau-Rodenbach beließen es auf der Langstrecke bei einem „toten Rennen“, das sie nach den 16,09 Kilometern zeitgleich in 54:51 Minuten beendeten. Der Vorsprung auf den drittplatzierten Niklas Raffin (TSV Krofdorf-Gleiberg/57:10 Minuten) betrug mehr als 500 Meter, obwohl für das Siegerduo längst keine Ausbelastung bestand. „Wir hätten noch einen Halbmarathon in diesem Tempo zuende laufen können“, erklärte 1500-Meter-Spezialist Lukas Abele, der bereits in der Folgewoche zum dritten Südafrika-Trainingslager des Deutschen Leichtathletik-Verbandes aufbricht, um sich auf die Stadionsaison vorzubereiten.
Weniger gut lief es indes bei ihrem Vereinskameraden Solomon Merne Eshete. Der Langstreckler, im Februar als Crosslauf-Hessenmeister in Erscheinung getreten, erreichte beim international besetzten Korschenbroicher City-Lauf über zehn Kilometer in 31:42 Minuten lediglich Rang 32. Zufrieden war Mona Winter mit ihrem Einsatz beim Freiburg-Marathon, bei dem sie sich nach 3:25:32 Stunden als sechste Frau platzierte.